Challenge · Rezension

[Rezension] Book Elements, Die Welt hinter den Buchstaben – Stefanie Hasse

Autorin: Stefanie Hasse
Titel: BookElements, die Magie zwischen den Zeilen
Serie: 2/3
Seitenzahl: 236
Genre: Fantasy, Romantasy
Verlag: impress, CARLSEN (erhältlich hier)

bookelements-band-2-die-welt-hinter-den-buchstabenInhalt: Nach einem Kampf gegen Thyra, ist wieder alles so wie es sein sollte: Die Buchfiguren bleiben in ihren Romanen und die Leser verfügen frei über ihre Fantasie. Die Wächter der Bibliotheca werden nicht mehr als Wächter gebraucht und sind ganz normale Menschen geworden, ohne die Magie ihrer Elemente. Doch dann verschwinden die Bücher »Otherside« und >>Chroniken der Wächter<<, die den Anfang und das Ende von allen Geschichten markierten. Lin kann es nicht fassen, dass das passieren konnte. Als dann die Fähigkeiten der Wächter wiederkehren und erneut Buchfiguren auftauchen, wird deutlich, dass sich etwas verändert hat. Die Buchwelt gewinnt an Macht und droht die Realität zu zerstören. Als Lin das klar wird, ist es schon zu spät: sie wird der Realität entrissen und befindet sich auf einmal in >>Otherside<<, dem Buch, das einst ihr Lieblingsbch gewesen war und das schon einmal zu Chaos und Zerstörung geführt hat…

Meine Meinung: Der zweite Band der „BookElements“ – Reihe setzt ein knappes Jahr nach dem ersten Teil ein. Lin und Ric sind ein glückliches Paar, auch wenn ihnen die Elementarkräfte und die Magie in ihrem Leben fehlt. Die Handlung gewinnt auch diesmal sehr schnell an Geschwindigkeit, was ich ganz angenehm fand. Die Kapitel sind diesmal abwechselnd aus Lins und Rics Sicht geschrieben, was einen guten Einblick in die Gesamtgeschehnisse gibt, vor allem da Lin und Ric eine Zeit lang von einander getrennt sind. Auch blieb es dadurch sehr spannend, da die Kapitel oft in entscheidenden Momenten endeten und dann erstmal ein Perspektivenwechsel folgte. Die Charaktere und der Schreibstil haben mir wie im Vorgänger bereits auch, sehr gut gefallen. Was mich diesmal jedoch etwas gestört hat, war der abrupte Wandel in Lins Gedanken, sobald sie >>Otherside<< betreten hatte. Da fand ich es schade, dass ihre starke, toughe Art nicht mehr so deutlich spürbar war. Dennoch habe ich sie auch in diesem Band wieder sehr ins Herz geschlossen, ebenso wie Ric, dessen sarkastische, aber gleichzeitig liebevolle Art ich sehr gerne mag. Insgesamt hat mich der zweite Teil ein kleines bisschen mehr überzeugt als der erste. Die Ereignisse waren schlüssig, spannend und ich bin schnell und gut in die Geschichte reingekommen. Achja und was mir noch zum Ende einfällt… das war ein fieser Cliffhanger, der dazu drängt, schnellstens den letzten Teil zu lesen!

Sterne: 4/5

Rezension

[Rezension] Faking it – Cora Carmack

Titel: Faking it
Autorin: Cora Carmack
Serie: 2/3
Seitenzahl: 352
Genre: New Adult
Verlag: Lyx (erhältlich hier)

9783802594984_1478868956000_xxl

Inhalt: Max Miller ist ein junges, toughes Mädchen mit zahlreichen Tattoos und einer großen Klappe. Doch sie hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Weder ihr Freund noch ihr eigener Kleiderstil würde bei ihren Eltern gut ankommen. Aus der Not heraus bittet sie spontan den angehenden Schauspieler Cade sich vor ihren Eltern als ihren Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen…

Meine Meinung: Nach dem ich von dem ersten Teil „Losing it“, begeistert war, habe ich diesem natürlich gespannt entgegen gefiebert und ich wurde nicht enttäuscht! Im Gegenteil, „Faking it“ hat mir sogar eine Spur besser gefallen als sein Vorgänger. Zum einen war ich sofort von Max begeistert, die mit ihren toughen Art ganz anders ist, als die üblichen Protagonistinnen in den New Adult Romanen. Cade kannte ich ja bereits aus dem ersten Teil, in dem er als der beste Freund von Bliss eher eine Nebenrolle hat. Durch die unterschiedlichen Perspektiven, die von Max und die von Cade, durfte ich jedoch Cade noch einmal ganz neu kennen lernen und ich muss sagen, er hat sich ebenso leicht in mein Herz geschlichen wie Garrick in „Losing it“. Die Handlung hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen, es war spannend, romantisch, witzig und auch tragisch – hatte also alles was ein guter New Adult Roman braucht! Die Anziehungskraft zwischen Max und Cade war geradezu spürbar und der Mix zwischen humorvollen Dialogen und Erotik war perfekt. Insgesamt kann ich das Buch nur weiter empfehlen! Cora Carmacks Schreibstil ist einfach toll und die Geschichte ließ sich in einem Rutsch durchlesen.

Sterne: 5/5

Challenge · Rezension

[Rezension] Book Elements, Die Magie zwischen den Zeilen – Stefanie Hasse

Autorin: Stefanie Hasse
Titel: BookElements, die Magie zwischen den Zeilen
Serie: 1/3
Seitenzahl: 232
Genre: Fantasy, Romantasy
Verlag: impress, CARLSEN (erhältlich hier)

bookelements-1-die-magie-zwischen-den-zeilen

Inhalt: Lin ist ein junges Mädchen mit einer besonderen Gabe. Während sich täglich Leser in Romanfiguren verlieben, hauchen sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer mehr Leben ein. Dabei wissen sie nicht, wie gefährlich das ist, denn die Figuren können dadurch aus den Büchern heraustreten. Vampire, Außerirdische, attraktive Bad Boys…Lin muss sie alle einfangen und zurück in ihre Geschichten schicken. Als Wächterin der Bibliotheca Elementara ist das ihr täglicher Job. Doch dann tauchen plötzlich Figuren aus Lins Lieblingsbuch »Otherside« auf, das sie heimlich gelesen hat. Seltsame Dinge gehen vor sich und Lin muss zusammen mit ihrem Team, darunter dem gut aussehenden, arroganten Ric, herausfinden, was los ist…

Meine Meinung: Die Grundidee fand ich einfach nur toll! Leser können durch ihre Bindung zu den Buchfiguren, diese aus ihren Büchern holen? Genial! Tatsächlich begegneten mir in „BookElements“ dann auch Romanfiguren aus bekannten Büchern (Edward/Jacob/Bella, Daemon aus der „Obsidian“ Reihe, Cameron Hamilton aus J.Lynns „wait for you“). Nun aber zu diesem Buch: Lin ist ein mutiges, aufgeschlossenes Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist und meistens einen schlagfertigen Spruch auf den Lippen hat. Sie war mir schnell sympathisch, ebenso wie der arrogante Ric, hinter dessen harte Schale sich natürlich ein weicher Kern verbirgt. Das Buch hat viele Fantasy Elemente, so können sich die „Wächter“ in ein Elemntarwesen verwandeln – in Lins Fall in eine Fee, da die Luft ihr Element ist. Die Handlung fand ich an einigen Stellen etwas verwirrend, sodass ich manchmal zurückblättern musste, um den Zusammenhang zu verstehen. Das Erzähltempo ist schnell, was mich aber nicht weiter gestört hat. Insgesamt haben mich die flüssige, leichte Sprache, die schlagfertigen Charaktere und die vielen Fantasy Elemente überzeugt, auch wenn der Plot teils etwas verworren bzw. mir nicht ganz schlüssig war. Trotzdem habe ich es genossen, das Buch zu lesen und werde auch Teil 2 und 3 bald lesen!

Sterne: 3/5

Allgemein · Rezension

[Rezension] AMANI, Rebellin des Sandes – Alwyn Hamilton

Titel: AMANI, Rebellin des Sandes
Autorin: Alwyn Hamilton
Serie: 1/?
Seitenzahl: 352
erhältlich hier

AMANI - Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton

Inhalt: Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, ein Kaff mitten in der Wüste, hinter sich zu lassen. Ein Schießwettbewerb könnte ihr die erhoffte Freiheit bringen, doch Jin, ein fasznierender Unbekannter, kommt ihr in die Quere. Er soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen und wird deshalb von den Schergen des Sultans verfolgt. Amani und Jin werden wider Weillen Reisegefährten und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Ehe sie es sich versieht, steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …

Meine Meinung: Das Cover von dem Buch hat es mir seit dem ersten Anblick angetan und dazu geführt, dass ich dieses Buch einfach haben musste. Als ich dann die ersten Seiten las, wusste ich, dass ich auch vom Inhalt nicht enttäuscht werden würde. Die Autorin entführt den Leser in eine magische Welt in der Wüste, (in die ich seither unbedingt reisen will). Amani hat mich seit ihrem ersten Auftritt beeindruckt und ich habe das mutige, selbstbewusste und starke Wüstenmädchen sofort ins Herz geschlossen, genauso wie Jin, der ihr ein perfekter Reisegefährte ist. Die spannende Handlung hat ein gutes Tempo und auch die kurzweilige Sprache, die mit bildhaften Landschaftsbeschreibungen die Welt gut näher bringt, ist sehr angenehm zu lesen. Insgesamt bin ich sehr schnell in der Welt versunken und habe bis zur letzten Seite mit Amani mitgefiebert. Mein Fazit: ein tolles Jugendbuch mit starken Protagonisten, das ich allen Fantasy Fans und Bücherliebhabern nur empfehlen kann!

Sterne: 5/5 – gehört für mich zu meinen Lieblingsbüchern!

Rezension

[Rezension] Losing it – Cora Carmack

Autorin: Cora Carmack
Titel: Losing it, Alles nicht so einfach
Serie: 1/3
Seitenzahl: 320
Gernre: New Adult
Verlag: Lyx

9783802593642_1467366864000_xxl

Inhalt: Bliss Edwards ist eine 22jährige, junge Frau, die kurz vor dem Collegeabschluss steht und immer noch Jungfrau ist. Um diese Tatsache so schnell wie möglich zu ändern, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Tatsächlich begegnet sie auf einer Party einem attraktiven Fremden, doch im letzten Moment bekommt sie kalte Füße und lässt ihn allein im Bett zurück. Sie ist überzeugt, ihn nie wieder zu sehen, doch dann entpuppt er sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent…

Meine Meinung: „Losing it“ war mein erstes Buch der Autorin und auch eines der ersten aus dem Genre. Das Cover weist bereits auf eine mehr oder weniger typische Liebesgeschichte hin und auch die Beschreibung klang für mich nach einem klassichen New Adult Roman: ein junges Mädchen auf dem College, ein heißer Typ, ein dunkles Kapitel in der Vergangenheit, ein bisschen Drama und eine süße Liebesgeschichte. Genau das und ein bisschen mehr fand ich auch in „Losing it“. Was für mich das Buch von anderen Büchern aus dem Genre abhebt, ist der Schreibstil der Autorin, die witzigen Dialoge und die gut gestalteten Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, mit Bliss gelitten, gelacht und mich in Garrick verliebt. Die verbotene Liebe zwischen den beiden war vielleicht etwas klischeehaft, aber berührt hat sie mich dennoch. Viele Leser werden sich bestimmt mit Bliss‘ Tollpatschigkeit identifizieren können, vor allem, da sie es immer wieder schafft, sich in peinliche Situationen zu bringen.  Ich war jedenfalls von ihrem Charakter begeistert, der auch Ecken und Kanten aufzeigt und Bliss sehr sympathisch macht. Insgesamt gefiel mir der leicht lockere Ton, die kurzweiligen Dialoge und der Mix aus Erotik, Spannung, Drama und guter Unterhaltung. Ein tolles Buch für einen gemütlichen Nachmittag!

Sterne: 4/5

Rezension

[Rezension] Flawed, Wie perfekt willst du sein? – Cecilia Ahern

Titel: Flawed
Autorin: Cecilia Ahern
Serie: 1/2
Seitenzahl: 480
Genre: Dystopie

flawed

Inhalt: Celestine lebt in einer Welt, in der Fehler nicht erlaubt sind und Perfektion über alles geht, auch über Menschlichkeit und Mitgefühl. Celestine scheint ein Leben zu führen, dass diesen Ansprüchen gerecht wird: sie ist hübsch, beliebt, klug und hat einen süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment nach ihrem Gefühl und hilft einem Fehlerhaften. Damit bricht sie alle Regeln und könnte im Gefängnis landen oder selbst als Fehlerhafte gebrandmarkt werden. Celestine muss erkennen, dass das System keinesfalls so makellos ist, wie sie dachte. Sie beginnt zu kämpfen – für sich, für ihre Zukunft, für die Liebe und für Menschlichkeit.

Meine Meinung: Es fehlt mir zugegebenermaßen nicht leicht, diese Rezension zu schreiben. Ich hatte große Erwartungen an das Buch, die zum Teil erfüllt, aber auch enttäuscht wurden. Die erste Hälfte hat mir sehr gut gefallen. Celestine, ein scheinbar perfektes Mädchen, erkennt, dass alles woran sie glaubte, nicht seine Richtigkeit haben kann. Sie entwicklt sich, wird mutiger, findet ihre eigene Stimme und steht für ihre Taten selbstbewusst ein. Doch dann passieren wirklich schreckliche Dinge mit ihr, die mir während dem Lesen die Tränen in die Augen getrieben haben. Aber während ich als Leser furchtbar gelitten habe, erholt sich Celestine erstaunlich schnell. Die Autorin geht nach meinem Geschmack viel zu wenig auf die Emotionen und inneren Vorgänge der Protagonistin ein. Sie berichtet zwar, was alles passiert, doch wirklich fühlen konnte ich es nicht immer. Auch die scheinbar „perfekte“ Welt ist alles andere als das. Schon während der ersten Seiten wurde recht schnell klar, dass die Menschen in der Gilde, die die Fehlerhaften brandmarken, selbst keineswegs fehlerfrei sind. Da hätte ich mir gewünscht, dass das System noch etwas durchdachter geschildert wird und die Regeln für die Gesellschaft vielleicht etwas  besser geschildert werden. Denn so hatte ich manchmal den Eindruck, dass das „moralisch fehlerhafte Verhalten“ von dem „Charaktergericht“ ganz willkürlich definiert wurde. Obwohl ich mit manchen Ungereimtheiten unzufrieden war, hat das Buch mich fasziniert. Ich konnte es nicht aus der Hand legen, auch weil der Inhalt mich zum teil sehr geschockt hat. In der beschriebnen Welt sind Mitgefühl und Anteilnahme durch den Anspruch perfekt zu sein, verdängt worden. Die Botschaft der Autorin ist dabei eigentlich klar: dass im Leben zwischenmenschliche Nähe, Loyalität, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit wichtiger sind als ein gutes Image, Berühmtheit oder ein perfketes Äusseres. Mit dem zweiten Teil werde ich mir dennoch erstmal noch Zeit lassen.

Sterne: 3,5/5

Challenge · Rezension

[Rezension] These Broken Stars, Jubilee & Flynn – Amie Kaufman, Meagan Spooner

Autorin: Amie Kaufman, Meagan Spooner
Titel: These Broken Stars, Jubilee und Flynn
Reihe: Band 2/3
Seitenanzahl: 496
Verlag: Carlsen (erhältich hier)

img_20170107_091333

Inhalt: Auf dem Planeten Avon herrscht Krieg. Jubilee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten bekämpfen soll. Flynn ist der Anführer der Rebellen und ist auf Avon Zuhause. Die beiden hätten nie auf einander treffen sollen, doch als Flynn sich in das Militärlager schleicht, kommt es zu einer verhängsnisvollen Begegnung. Lee (Jubilee) stellt ihn und er sieht seinen einzigen Ausweg darin, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern seine Leute ihren Tod und Flynn muss eine Entscheidung treffen, die alles verändert. Während Flynn verzweifelt versucht einen Weg zu finden, der den Krieg beenden kann, bemerken er und Jubilee seltsame Vorgänge auf dem Planeten. Die Soldaten auf Avon scheinen nach einigen Tagen Aufenthalt den Verstand zu verlieren und alles deutet daraufhin, dass noch andere Mächte am Werk sind…

Meine Meinung: Der zweite Band unterscheidet sich stark vom ersten. Im Mittelpunkt stehen diesmal die politischen Verhältnisse und der Konflikt zwischen den Soldaten und den Rebellen, die sich Selbstständigkeit für ihren Planeten wünschen. Bereits die ersten Seiten machten deutlich, dass dieser Teil anders ist und ich musste mich erstmal daran gewöhnen, doch dann war ich begeistert. Die beiden Protagonisten Jubilee und Flynn stehen sich zunächst als Feinde gegenüber und Jubilee charakterisiert sich zu Beginn als starke, ehrgeizige, aber auch harte junge Frau, die die Regeln und Strukturen des Militärs befolgt und energisch durchführt. Flynn dagegen….hach, er ist einfach toll! 🙂 Flynn will einen Krieg auf Avon verhindern. Er vertritt hohe Ideale, setzt sich für einen friedlichen Weg ein und sieht selbst in seinem Feind (Jubilee) die menschliche, warmherzige Seite. Durch diese Einstellung schafft er es auch, Jubilee aus ihrer Reserve zu locken und nachdem ich ihre weichere Seite kennen lernen durfte, habe ich auch sie ins Herz geschlossen.  Wie auch schon beim ersten Band, sind die Kapitel abwechselnd aus der Perspektive von Jubilee und Flynn erzählt. Zwischendurch geben Rückblenden einen Einblick in Jubilees Kindheit, wodurch ihr hartes Handeln besser zu begreifen ist. Insgesamt hat das Buch mich mit seinem Schreibstil, den starken Charakteren und der Handlung überzeugt, die zum Teil an den ersten Band anknüpft. Im letzten Band wird es dann hoffentlich zur endgültigen Auflösung der galaktischen Verschwörung kommen, worauf ich mich bereits sehr freue!

Sterne: 4,5/5